Privatpilot PPL(H)

PPL(H)

Ihr Weg zur Privatpilotenlizenz für Hubschrauber

Ausbildung zum Privatpiloten für Hubschrauber PPL(H)

Mit einer PPL(H)-Lizenz sind Sie frei und unabhängig. Sie können jederzeit zu einem Flug mit einem Hubschrauber starten. Entweder mit Ihrem eigenen Helikopter oder mit einer gecharterten Maschine.

Dazu ist es wichtig, dass Sie sich im Cockpit sicher fühlen und für alle Fälle gewappnet sind. In unserer Ausbildung zum Privatpiloten für Hubschrauber PPL(H) vermitteln wir Ihnen genau diese Sicherheit und Routine. Durch unseren Standort am Flughafen Mönchengladbach lernen Sie dabei auch von Anfang an die Gepflogenheiten und Regeln auf einem größeren Verkehrsflughafen – ein Vorteil, den Ihnen eine Ausbildung auf einem kleinen Flugplatz nicht bieten kann.

Die Ausbildung zum PPL(H) umfasst nach den aktuellen Richtlinien mindestens 45 praktischen Flugstunden und 100 Stunden Theorieunterricht.

Individuelle Ausbildung statt Massenbetrieb

Neben der intensiven Ausbildung legen wir großen Wert darauf, die Ausbildung für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir wissen, dass viele Helikopter-Flugschüler erfolgreiche Manager oder Unternehmer sind. Daher organisieren wir Ihre Ausbildung gemeinsam mit Ihnen so, dass sie in Ihren Terminkalender passt – sowohl für den praktischen als auch für den theoretischen Teil.

Gerne zeigen wir Ihnen auch die Wege zum Berufspiloten CPL-H auf. Der PPL-H ist die Grundlage für die Ausbildung zum Berufspiloten.

Besprechen Sie noch heute mit uns Ihren Weg zur PPL(H).

Ausbildungsinhalt der PPL(H)

Theorie

Der theoretische Teil der Ausbildung besteht aus mindestens 100 Unterrichtsstunden. Die Termine für den Unterricht können Sie individuell mit uns vereinbaren. So ist es zum Beispiel möglich, diese 100 Stunden auf wenige Wochenenden zu verteilen.

Folgende Themen werden beim Theorieunterricht ausführlich behandelt: Luftrecht, Allg. Luftfahrzeugkenntnisse, Instrumentenkunde, Masse und Schwerpunkt, Flugplanung und Überwachung, Flugleistung, Menschliches Leistungsvermögen, Meteorologie, Allgemeine Navigation, Funk-Navigation, Betriebliche Verfahren, Aerodynamik, Sprechfunkverkehr.

Praxis

Auch im praktischen Teil profitieren Sie von unserer Flexibilität. Jeder Termin kann einzeln mit uns abgestimmt werden.

In der Praxis sind mindestens 45 Flugstunden Pflicht. Davon müssen mindestens 25 Flugstunden mit Fluglehrer absolviert werden und 10 Stunden im Alleinflug.

Der Ablauf

  • Theorie

    1

    Der theoretische Teil umfasst 100 Unterrichtsstunden – aufgeteilt in Präsenzunterricht und Web-Based-Training (WBT). Die Termine können flexibel und individuell mit uns vereinbart werden.

  • Praxis

    Auch den praktischen Teil der Ausbildung können Sie flexibel mit uns terminieren. Erforderlich sind mindestens 35 Flugstunden in Begleitung des Fluglehrers.

    2

    Praxis

  • Theorie-Prüfung

    3

    Sie legen die theoretische Prüfung bei der zuständigen Landesluftfahrtbehörde ab.

  • Alleinflüge

    Nach erfolgreich bestandener theoretischer Prüfung absolvieren Sie die geforderten 10 Stunden Überland-Alleinflüge.

    4

    Alleinflüge

  • Praxis-Prüfung

    5

    Sie haben die erforderliche Anzahl Flugstunden erfüllt und fühlen sich gut und sicher. Ein anerkannter Prüfer FE(H) nimmt die praktische Prüfung ab.

  • Geschafft!

    Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie die PPL(H). Sie dürfen als verantwortlicher Pilot oder Copilot Helikopter im nicht-gewerblichen Bereich fliegen!

    Geschafft!

Allgemeine Voraussetzungen

Um offiziell die Ausbildung zum Hubschrauberpiloten machen zu dürfen, müssen Sie ein paar Kriterien erfüllen.

  • Mindestalter beim Ausbildungsbeginn beträgt 16 Jahre, die Lizenz wird ab einem Alter von 17 Jahren ausgestellt
  • Flugmedizinisches Tauglichkeitszeugnis der Klasse 2
  • Zuverlässigkeitsüberprüfung gemäß §7 LuftSiG
Ausblick aus dem Cockpit

Kosten

Die Kosten für die Ausbildung zur PPL(H) betragen etwa 25.000 €.

Als Lizenzinhaber PPL(A)/(AS) oder LAPL(A)/(H)/(S) beträgt der Preis für die PPL(H) ca. 22.000 €.

In einem persönlichen Beratungsgespräch erstellen wir ein auf Sie zugeschnittenes Angebot. Kontaktieren Sie uns.

Taumelscheibe

Vorteile für Lizenzbesitzer

Für Inhaber einer Lizenz des Typs PPL(A)/(AS) oder LAPL(A)/(H)/(S) gibt es einige Vorteile beim Erwerb der PPL(H). So lässt sich der Umfang und die Dauer der Ausbildung auf Antrag beim Luftfahrtbundesamt erheblich verringern.

Im theoretischen Teil reicht es dann in der Regel, wenn bereits gelernte Themengebiete nochmal aufgefrischt werden und hubschrauberspezifische Themen dazugelernt werden.

Auch in der praktischen Ausbildung profitieren Sie von ihrer bestehenden Lizenz. So sieht der Gesetzgeber nach aktueller Regelung vor, dass bis zu 6 Flugstunden auf die Praxis angerechnet werden dürfen. Bei Besitz der LAPL(H) ist es zudem möglich, die benötigten Stunden noch weiter zu reduzieren.

Erleben Sie ein völlig neues Fluggefühl und werden Sie unabhängig von Lande- und Startbahnen!

Neugierig geworden?

Dann rufen Sie uns gleich an und wir vereinbaren ein persönliches Info-Gespräch,
in dem wir Ihren Weg zum Privatpiloten für Hubschrauber planen.

Sie erreichen uns unter:

+49 (0) 2161 / 467 15 60

Oder schreiben Sie uns eine Nachricht: